bacon-zwiebelringe-angerichtet

Diese Bacon-Zwiebelringe sind bei einer Grillparty bestimmt auch bei euch ein willkommenes kleines Extra neben Steaks, Würsten und Co. Nachdem ich immer wieder Bilder davon in den sozialen Medien gesehen hatte und die Grillmeister davon schwärmten, haben wir neulich kurzerhand große Zwiebeln und Bacon besorgt und uns ans Ausprobieren gemacht.
Unseren individuellen Touch haben wir hineingebracht, indem wir unsere selbstgemachte Whisky-Barbeque-Sauce zum Bestreichen des Bacons genommen haben. Die war mit rauchigem Whisky aromatisiert (in unserem Fall war es diesmal Laphroaig gewesen). Mmmmmhhh. Natürlich könnt ihr auch eine andere Barbeque Sauce oder eine fertig gekaufte Grillsauce verwenden.
Lasst euch sagen: Diese Bacon-Zwiebelringe sind genauso einfach zubereitet wie es aussieht und ihr müsst auch kein genaues Rezept einhalten. Deshalb gibt es hierbei jetzt auch keine Gramm und Stückangaben. Lest und schaut euch einmal an, was wir gemacht haben und versucht es dann frei Hand einfach selbst. Viel Spaß und guten Appetit!

Zutaten:

Salatzwiebeln
Bacon
Barbeque Sauce

Vor- und Zubereiten der Bacon-Zwiebelringe:

Große Salatzwiebeln schälen und in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Die Ringe vorsichtig voneinander lösen. Wir haben dabei immer zwei bis drei Schichten aneinander haften gelassen. Die innersten kleinen Zwiebelringe haben wir nicht mit verwendet (Aber diese Zwiebelteile bitte nicht wegwerfen, sondern anderweitig einsetzen 🙂 ).
Die Zwiebeln ausgiebig mit der Barbeque bestreichen. Anschließend werden die Scheiben um die Zwiebelringe gewickelt. Wir haben immer zwei Scheiben pro Zwiebelring genommen, dann waren die Zwiebeln ringsum bedeckt.
Die Bacon-Zwiebelringe auf dem Grill von beiden Seiten grillen, bis der Bacon knusprig ist. Das hat bei uns bei indirekter mittlerer Hitze (geschlossener Deckel) ca. 40 Minuten gedauert.

bacon-zwiebelringe-vorbereitung

bacon-zwiebelringe-bestreichen

bacon-zwiebelringe-gewickelt

bacon-zwiebelringe-grill

bacon-zwiebelringe-angerichtet

 

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite