Hühnchen Schoko Präsentation

Schokolade und Fleisch geht gar nicht zusammen, meint ihr? Dann habt ihr dieses Hühnchen in Schokoladensauce noch nicht probiert. Frank hat es neulich gekocht, als meine beiden Sharing-Angels-Kolleginnen Julia Nourney und MargareteMarie da waren. Schließlich hatten wir eine lange Tastingnacht mit vielen Whiskys und Gins vor uns und brauchten eine ordentliche Grundlage. Ihr könnt die beiden gerne fragen, sie werden euch sicher bestätigen, dass dieses Gericht ein Traum ist!
Bilder von der Zubereitung haben wir diesmal nicht für euch, denn Frank werkelte alleine in der Küche, während ich mit den Mädels schwätzte – pardon, Fachgespräche führte! Aber ihr schafft das mit dem Nachkochen des Rezeptes sicher auch so.

Welcher Whisky passt dazu?

Wir haben angesichts des anschließenden Tastings auf begleitende Whiskys während des Essens verzichtet, aber Julia und MargareteMarie haben ihre persönlichen Empfehlungen für euch:
Julia: „Entweder einen Whisky wie den Spice King von Wemyss, in dem sich einige der Würznoten, die man auch im Hühnchen findet, widerspiegeln. Ansonsten, wenn man das Pferd von der anderen Seite aufzäumen möchte, würde ich vermutlich den Glenfiddich 15 Solera empfehlen oder auch den Aberlour a’bunadh.“
MargareteMarie: „Wie wäre es mit dem Glenmorangie Signet? Der hat schöne Röst- und Kaffeenoten, die gut mit Schokolade harmonieren, ist aber elegant genug für das zarte Hähnchen, das von einem robusten Whisky erschlagen würde und ist genauso extravagant wie das Rezept.“

Hühnchen Schoko Fotos

Zutaten für vier Personen:

50 g Mehl, gesiebt
¼ Teelöffel Zimtpulver
4 Hühnerbrustfilets
5 ml Olivenöl
20 g Butter
1 Zwiebel, fein gewürfelt
2 Teelöffel Kakaopulver
2 Teelöffel brauner Zucker
20 g Tomatenmark
0,6 l Rotwein
0,25 l Hühnerbrühe
50 g saure Sahne
40 g Rosinen
geröstete Mandelblättchen

Zubereitung Hühnchen in Schokoladensauce:

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Mehl und Zimt in einer mittelgroßen Schüssel mischen, die Hühnerfilets darin wenden. Überschüssiges Mehl abschütteln.
Öl und Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Die Filets darin auf mittlerer Hitze braten, bis sie goldbraun sind, dabei einmal wenden. Aus der Pfanne nehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Zwiebelwürfel, Kakao, Zucker und Tomatenmark in die heiße Pfanne geben und verrühren. Rotwein und Brühe nach und nach zugeben, auf niedriger Hitze rühren, bis die Mischung cremig ist.
Saure Sahne und 1 Teelöffel Mehl-Zimt-Mischung verrühren. Mit den Rosinen zur Zwiebelmischung geben und bei mittlerer Hitze verrühren.

Hühnerfilets in eine feuerfeste Form geben, die Sauce darüber gießen. Mit einem Deckel abdecken. 20 Minuten backen, bis das Fleisch weich ist.

Hühnerfilets mit den gerösteten Mandelblättchen garniert servieren.
Hühnchen Schoko Form

Hühnchen Schoko Teller

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „Hühnchen in Schokoladensauce

  1. Hühnchen und Schokolade geht nicht? Da würde ich heute eines besseren belehrt.
    Das Zimt beim anbraten der Hühnchen hat ein Lächeln auf mein Gesicht gezaubert. Das Aroma in der Küche, unschlagbar. Leider habe ich einen Spätburgunder verwendet welcher gegenüber der Schokolade sehr dominant war. Die Mandelblättchen waren die Krönung.
    Wozu war den der braune Zucker gedacht?
    Dazu wurden Kartoffeln und Blumenkohl gereicht.

    Danke für eure tollen Rezepte!

    Gruß
    Matthias

    • Ja, das ist ein geniales Rezept!
      Danke für den Hinweis mit dem Zucker. Er steht in der Zutatenliste ja zwischen Kakaopulver und Tomatenmark und kommt damit dann zusammen auch in die Pfanne. Sorry, ist bei der Beschreibung irgendwie rausgefallen, ich habe ihn jetzt ergänzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite