Rarebits Präsentation

Rarebits sind kleine Häppchen für zwischendurch oder Fingerfood bei einer Party. Ursprünglich heißen sie Welsh Rarebits und wir reichen sie gerne, wenn wir mit Freunden in einer netten Runde beisammen sind. Eigentlich werden die Welsh Rarebits natürlich mit Cheddar Käse zubereitet, wie es sich für ein britisches Rezept gehört. Das ist nicht so ganz nach unserem Geschmack und üblicherweise greifen wir zu einer Mischung aus Emmentaler und Old Amsterdam. Diesmal haben wir die Rarebits nur mit Schweizer Käse zubereitet und Schweizer Whisky dazu getrunken. Damit wurden sie sozusagen zu „Suisse Rarebits“.
Wie ihr auf dem Bild unten sehen könnt, gab es bei uns einen Swiss Highland Whisky von Rugen dazu und den Herrn Lüthy. Beides Single Malts in Sherry Fässern gelagert, etwas trockener und dunkler im Geschmack. Zu den Rarebits sollte man keinen sehr milden Whisky wählen, der geht neben den kräftigen Käse-Senf-Aromen sonst leicht unter. Auch mit einem rauchigen Whisky harmonieren die Rarebits sehr gut.

Zutaten:

12 Scheiben Toastbrot (oder 1 großes Baguette)
100 g Emmentaler, gerieben
100 g Appenzeller, gerieben
100 ml Bier
20 g scharfer Senf
nach Belieben 1 TL Senfpulver für extra kräftigen Geschmack
1 Spritzer Worcestershiresauce

Rarebits Zutaten

Rarebits zubereiten:

Alle Zutaten miteinander vermengen. Das Senfpulver ist dabei optional; wir mögen einen sehr kräftigen Senfgeschmack, man kann das Pulver aber auch einfach weglassen, wenn man nicht extra eine ganze Dose kaufen möchte.
Die Masse auf den Toastbrotscheiben verteilen, sie über Eck vierteln und auf einem mit Backpapier bedeckten Blech auslegen. (Alternativ könnt ihr auch Baguette in Scheiben schneiden und mit der Masse bestreichen).

Rarebits Kombi
In den Ofen damit und bei 200° Umluft etwa 4-5 Minuten backen, bis der Käse anfängt Farbe zu nehmen.
Wichtig ist, dass die Rarebits frisch aus dem Ofen auf den Tisch kommen. Wenn sie kalt sind, werden sie zäh. Heiß aus dem Ofen jedoch schmecken sie so lecker wie sie duften!

Rarebits Whisky

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite