Hühnchenspieße angerichtet

Was dem einen das Rindersteak, ist dem anderen die Geflügelbrust…. Zeit also, auch einmal etwas helles Fleisch auf den Grill zu legen. Heute habe ich deshalb ein Rezept für Hähnchenspieße für euch. Da ich Hühnerbrüste verwende, müsste es ja eigentlich Hühnchenspieße heißen, aber in der Kochliteratur ist immer von Hähnchenspießen die Rede. Oder halt eben wie in Fernost von Saté-Spießen.
Das Fleisch wird vor dem Grillen in einer herzhaften Marinade gebadet. Für die Whiskyfans unter euch der Tipp: Ein Schuss Whisky in die Marinade prägt das spätere Fleischaroma wirklich deutlich! (Muss man aber natürlich nicht, die Hähnchenspieße schmecken auch alkoholfrei 🙂 ).
Wir haben es sowohl mit einem fruchtigen, ungetorften Whisky versucht als auch mit einem rauchigen. Ich hatte erst gedacht, ein rauchiger Whisky würde das Geflügelaroma zu stark bedrängen, aber es passt wunderbar, noch dazu, da wir hier kräftig mit scharfer Peperoni würzen!

Die Zutaten für die feurigen Hähnchenspieße:

Ca. 500 Gramm Geflügelbrust
1 Knoblauchzehe
1 kleine Zwiebel
½ rote Peperoni (na gut, wer’s richtig feurig mag, nimmt halt einfach die ganze….)
1 kräftige Prise Kümmelpulver
1 kräftige Prise Korianderpulver
1 kräftige Prise Salz
1 kräftige Prise Pfeffer
30 ml Sojasauce
40 ml Kokosmilch
20 ml Keimöl
Spieße

Die Zubereitung der Saté-Spieße:

Die Geflügelbrüste in breite, flache Streifen schneiden.
Knoblauch, Zwiebel und Peperoni putzen und sehr fein würfeln.
Sojasauce, Kokosmilch, Öl und Gewürze miteinander verrühren und die Gemüsewürfelchen dazugeben. In dieser Marinade werden die Geflügelstreifen jetzt gründlich gewendet und sollten darin mindestens zwei Stunden zugedeckt (oder mit Klarsichtfolie verschlossen) m Kühlschrank durchziehen.

Hühnchenspieße wiegen

Hühnchenspieße Streifen

Hühnchenspieße Würfelchen

Hühnchenspieße Marinade

Hühnchenspieße Mariniert
In der Zwischenzeit legt ihr die Spieße in Wasser ein, sofern ihr welche aus Holz verwendet.
Kurz vor dem Grillen werden die Geflügelstreifen dann leicht wellenförmig auf die Spieße aufgesteckt. Gerne auch zwei oder drei hintereinander, jede nachdem, wie lang eure Spieße sind.
Dann ab damit auf den Grill und dem Meister des Feuers anheimstellen, wie lange sie brauchen, um durchgegart zu sein. Guten Appetit!

Hühnchenspieße aufgespießt

Hühnchenspieße Grill

Hühnchenspieße angerichtet2

PS: Ich seh grad das Brot, das hier neben den Spießen auf dem Teller liegt. Dafür kann ich euch auch noch ein kurzes Rezept liefern. Nennt sich dann Whiskybaguette.… 🙂

Print Friendly

2 Gedanken zu „Saté-Spieße / Hähnchenspieße –feurig-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite