Spaghetti mit Rote Bete? Klingt ungewöhnlich, aber reizvoll. Ich sah das Rezept vor einiger Zeit in einer Zeitschrift und da Rote Bete in unserer wöchentlichen Gemüsekiste saisonbedingt gerade häufiger zu finden waren, haben wir es einfach einmal ausprobiert. Und ich sage euch: Das müsst ihr unbedingt einmal nachkochen. Aber Vorsicht: Große Suchtgefahr!!! Bei uns kamen sie in den letzten Wochen jedenfalls mehrfach auf den Tisch.

Ach ja – falls ihr in diesem Rezept nach einem Hinweis auf Whisky sucht, muss ich euch ausnahmsweise enttäuschen. Okay, dies ist „Kochen und Whisky“, aber in diesem Fall dann doch einmal „Kochen ohne Whisky“. Die Spaghetti sind halt einfach so lecker – ich wollte sie euch nicht vorenthalten, obwohl ich lieber einen kräftigen Rotwein dazu trinke….

Zutaten für 4 Portionen

  • 500 g Spaghetti
  • 300 g Rote Bete
  • 3 Esslöffel Meerrettich
  • 200 g Crème Fraîche
  • 1 Esslöffel scharfer Senf
  • 50 g Butter
  • 1 Esslöffel Honig
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung Spaghetti mit Rote Bete-Meerrettich-Sauce

Die Rote Bete waschen und in Salzwasser garen. Das dauert etwa 45 bis 60 Minuten, wenn ihr sehr große Rote Bete habt, auch etwas länger. Ich habe sie auch schon im Backofen trocken gegart und sie dazu in Alufolie eingewickelt. Da brauchen sie bei 180 Grad aber mindestens 1,5 Stunden. Geschält werden Rote Bete auf jeden Fall immer erst nach dem Garen, da sie sonst ausbluten. Dazu zunächst etwas abkühlen lassen. Und falls ihr noch nie mit diesem Gemüse gearbeitet habt noch eine weitere Warnung: Die Dinger färben wahnsinnig! Das Putzen von Rote Bete ist einer der wenigen Anlässe in der Küche, bei denen bei uns tatsächlich Handschuhe zum Einsatz kommen.

Die Spaghetti wie gewohnt in Salzwasser kochen.

Die Rote Bete fein reiben und zusammen mit dem Meerrettich, der Crème Fraîche und dem Senf in einen Topf geben. Alles gründlich verrühren. Die Sauce bei mittlerer Hitze erwärmen, dabei gut umrühren und kurz vor dem Kochen vom Herd nehmen.

Die Nudeln abtropfen lassen, mit der Butter und dem Honig zu der Sauce geben, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen, gut umrühren. Auf heißen Tellern anrichten. Guten Appetit!!!!

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „Spaghetti mit Rote Bete-Meerrettich-Sauce

  1. Vielen Dank für diese leckere Spaghetti-Variante. Eine schöne Alternative zu unseren geliebten Spaghetti mit Rosenkohl und Tomatensauce. Es ist schließlich nicht das ganze Jahr über Rosenkohl-Zeit. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite