Nusskuchen Präsentation

Als „geht-schnell-und-passt-immer“-Standard-Rezept kommt hier mein bewährter Tiroler Nusskuchen. Ein oder zwei solcher Basis-Kuchenrezepte hat doch jeder von euch parat, oder? Wenn es gilt, auf eine Party einen Kuchen mitzubringen, den Kindern etwas für das Schulfest mitzugeben oder schnell noch einen Alternativkuchen für das Sonntag-Nachmittagskaffee-Treffen zu zaubern, dann probiert man nicht lange etwas Neues aus, sondern verlässt sich auf die erprobten und für gut befundenen persönlichen Standards. Bei dem einem von euch ist es vielleicht der Apfelkuchen, bei einem anderen der Käsekuchen oder ein Hefezopf. Gut, die gehören auch zu meinen all-time-classics, aber der Tiroler Nusskuchen ist doch der Spitzenreiter meiner Liste der meistgebackenen Kuchen.

„Kochen und Whisky“ heißt dieser Blog und da stellt sich natürlich dann auch die Frage, ob man/frau zu diesem Nusskuchen denn auch einen Whisky trinken kann. Na, dann fragt doch einmal so manche muntere Runde von Whiskyfreunden, zu deren Treffen dieser Tiroler Nusskuchen sich bereits ganz ungezwungen hinzugesellte…. Schokolade und Nüsse, das passt ganz super zu vollmundigen, fruchtigen Whiskys. Aus Sherryfässern vielleicht. Rauchige Whiskys empfehle ich da weniger.

Das Rezept befindet sich schon so lange in meinem Rezeptkästchen (ich vermute, es sind so 25 bis 30 Jahre….), dass ich gar nicht mehr genau weiß, woher ich es eigentlich einmal hatte. Und fragt mich bitte nicht, warum es „Tiroler“ Nusskuchen heißt – der Name steht halt schon immer so darüber. Ich habe es jedenfalls nicht aus Tirol mitgebracht 😉 . Kann es sein, dass es eines dieser damals angesagten „Schüttelrezepte“ einer bekannten Firma war, die Kunststoffschüsseln bei Homepartys verkauft?

Die Zutaten für meinen Tiroler Nusskuchen:

180 g Butter
300 g Zucker
300 g Mehl
200 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
100 g grob geraspelte Schokolade (manchmal nehme ich fertig geraspelte Schokolade, aber meist kaufe ich Blockschokolade und schneide sie mit einem großen Messer in Stückchen)
4 Eier
1/4 l Milch
1 Pck. Backpulver
1/2 TL Salz
1/2 TL Zimt
1 TL Kaffeemehl

Alles einfach miteinander in eine Rührschüssel geben und gründlich verrühren.

Nusskuchen Teig
In eine gut gefettete Backform füllen und etwa 60 Minuten bei 180°C ca. backen.

Nusskuchen Form

Nusskuchen gebacken
Aus der Form stürzen, abkühlen lassen und mit Schokoladenglasur überziehen. So einfach ist das? Ja, so einfach ist das!

Nusskuchen Glasur

Nusskuchen Präsentation

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite